Was ist eine Abmahnung, Abmahnkanzleien

1. Der Betreff der Abmahnung lautet unterschiedlich, hier einige Beispiele:

  • Unerlaubte Verwertung geschützter Tonaufnahmen (Rasch Rechtsanwälte)
  • Abmahnung wegen unerlaubter Verwertung geschützter Werke in sogenannten Tauschbörsen (Waldorf Frommer Rechtsanwälte)
  • Abmahnung wegen unerlaubter Verwertung geschützter Werke im Internet (Winterstein Rechtsanwälte)
  • Unerlaubtes Anbieten geschützter Filmwerke in Tauschbörsen (Sasse & Partner Hamburg)
  • Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung und Aufforderung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung (Schutt, Waetke Rechtsanwälte Karlsruhe)
  • Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung und Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung (U + C Anwälte Regensburg)

Eine Abmahnung im Bereich des Filesharings ist eine vorgerichtliche schriftliche Warnung an den oder diejenige, die Rechte eines Künstlers verletzt haben.

 

2. Die Abmahnung ist wie folgt aufgebaut. 

  • Konkreter Vorwurf. Wann wurde was getan. In der Regel das illegale Angebot zum Upload von Musik- und Filmdateien unter Nennung des konkreten Musik- oder Filmtitels.
  • Dann wird den Internetnutzern angeboten durch eine Einmalzahlung im Bereich von bis über Euro 1.000,00 den Vorgang zu erledigen. 
  • Eine strafbewehrte Unterlassungserklärung ist immer beigefügt. Wer sie nicht unterzeichnet, riskiert eine Klage gegen sich. Dann wird es richtig teuer.
  • Bitte unbedingt weiter lesen auf dieser Seite unter "Muss ich unterschreiben" und "Muss ich bezahlen". Häufig genügt eine modifizierte Unterlassungserkläung.

Ein Beispiel einer Abmahnung wegen Filesharing in Tauschbörsen haben wir für Sie nachfolgend abgebildet

Anwalt in Brackenheim bei Heilbronn; Abwehr von Abmahnungen wegen Filesharing Abmahnung wegen Filesharing. Wir helfen.

Unterlassungserklärung, was ist das?

Ist eine Erklärung in welcher versichert wird, dass der Rechtsverstoß nicht wiederholt wird.

Strafbewehrt ist sie dann, wenn der Erklärende verspricht bei der Zuwiderhandlung eine Strafe an den Rechteinhaber zu bezahlen.

Die strafbewehrte Unterlassungserklärung dient dazu, dass der Rechteinhaber in dem jeweiligen Fall keine Klage vor dem Gericht erhebt.

Ergänzend ist darauf hinzuweisen, dass die Erklärung bei Privatpersonen im Original versendet werden muss. 

 

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?

Kontaktieren Sie uns unter 07135 974990 oder direkt per Kontaktformular.

 

 

 

 

 

Rufen Sie uns an unter Telefon:

07135-974990

Kanzlei
für Urheber- und Filesharingrecht

Rechtsanwalt 

Klaus Karl Blükle

D-74336 Brackenheim

k.bluekle@hentschke-bluekle.de

Eltern müssen Kindernamen preisgeben BGH 30.3.2017

Im Urteil I ZR 19/16 mit dem Namen Loud hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass Eltern den Namen der Kinder preisgeben müssen, wenn sie von derem illegalem Filesharing wissen. Eine sehr bedenkliche Entscheidung, mit vermutlich geringer praktischer Bedeutung.

Stand 30.3.2017

EUGH und Haftung für das öffentliche WLan Urteil 15.9.2016

Dieses Urteil betrifft nur das öffentliche WLan und die Haftung für Schadesnsersatz. Öffentlich ist das Netz wenn der WLan Anschlußinhaber den Nutzer nicht ausgesucht hat. Anders ist und war die Haftung beim privaten Anschluß wo der Nutzer ausgesucht wird. Auch den öffentlichen Anbieter kann eine Haftung treffen.
Stand 15.9.2016

Haftung für volljährige Gäste beim illegalen Filesharing entfällt.

Der Bundesgerichtshof hat mit seiner Entscheidung I ZR 86/15 am 12.4.2016 entschieden dass der Anschlussinhaber für volljährige Gäste beim illegalen Filesharing nicht haftet. Der Fall betraf die zu Besuch gewesene australische Nichte.

Stand 23.8.2016

Keine Störerhaftung für öffentliches W-Lan

Die Änderung des Telemediengesetzes  § 8 III TMG für die Haftungsfreitstellung für ein öffentliches W-Lan betrifft nicht den privaten WLan Anschluss. Die bisherige Haftung für private WLan AnschlüsseAbmahnung wegen Filesharing bezahlen ? bleibt unverändert bestehen.

Stand 22.8.2016